Käse nach Feta-Art

Ablauf

Der Workshop dauert etwa 3,5 Stunden und besteht aus online-Phasen und offline-Phasen.

In den online Phasen wird das Rezept besprochen und Isabella zeigt die einzelnen Schritte vor. Darüber hinaus gibt es Hintergrundinformationen über das Käsereihandwerk und die verschiedenen Käsesorten.

In den offline Phasen bleiben die Teilnehmendem im online-Raum, gehen aber in ihren eigenen Küchen ans Werk. Isabella steht dabei jederzeit für Fragen zur Verfügung.

Am Ende des Workshops reift in jeder Küche ein Stück Käse nach Feta-Art.

Technische Voraussetzungen und Unterstützung

Teilnahmevoraussetzung ist ein Handy, Tablet oder Laptop und ein stabiler Internetanschluss.

Der Workshop wird über MS-Teams abgewickelt, die Teilnehmenden erhalten rechtzeitig vor dem Workshop den Link zum online-Raum.

Während des laufenden Workshops ist keine individuelle Technikbetreuung möglich. Ich bitte darum, sich bereits 15 Minuten vor dem Workshop einzuloggen, wenn ihr zum ersten Mal an einem online-Workshop teilnehmt oder Fragen zur Technik habt. Ich teste dann mit euch, ob alles klappt.

Vorbereitungen zu Hause

Den Großteil der Zutaten besorgt ihr selbst, nur das Lab versende ich per Post. Das meiste Zubehör ist in euren Küchen vorhanden, ein Käsesieb und eine Reifematte schicke ich auf Wunsch ebenfalls per Post. Wer lieber improvisiert findet in den FAQ Vorschläge, was ihr stattdessen verwenden könnt.

Alle Zutaten und das Zubehör bitte zu Beginn des Workshops griffbereit haben.

Zutaten  

  • 2 l Rohmilch bzw. nicht homogenisierte Milch    
  • 20ml Naturjoghurt (entspricht etwa 1 TL, das Joghurt kann aus Kuh-, Schaf- oder Ziegenmilch sein)  
  • Lab (kommt per Post)
  • Salz

Zubehör

  • 1 Topf mit Deckel zum Erwärmen der Milch   
  • 1 Back-/Brat-/Koch-Thermometer
  • 1 Schneebesen    
  • 1 langes Messer (z.B. Brotmesser)   
  • 1 Schöpfer (im Idealfall ein Siebschöpfer)   
  • 1 Nudelsieb
  • 1 Käsesieb (kommt ggf. per Post)
  • 1 Reifematte (kommt ggf. per Post)
  • 1 Gefäß zum Auffangen der Molke (zB Kochtopf)
  • 1 ausgekochtes Geschirrtuch oder Babywindel

Kosten und Bezahlung

Der Workshopbeitrag beträgt € 30,-/Person bzw. Haushalt, darin enthalten ist auch die Labtablette bzw. deren Zusendung. Die Labtablette reicht, um mindestens 5l Milch zu verkäsen.

Das Käsesieb und die Reifematte kosten € 12,- inklusive Versand und können auch nach dem Workshop weiter für die Käseherstellung verwendet werden, zB auch für den Workshop „Käse á la Camembert“.


Überweisungen von € 30,- bzw. € 42,- bitte an AT33 2011 1280 4016 6900 Isabella Weiss, Verwendungszweck “Mein Käse Paula Beispiel” (bitte hier den Namen der teilnehmenden Person anführen). Anmeldung und Überweisung müssen bis spätestens eine Woche vor dem Termin erfolgen, damit alles rechtzeitig verschickt werden kann.

Nächster Workshop-Termin

Die nächsten Workshops „Käse nach Feta-Art selbst herstellen“ finden am Samstag den 23. Oktober 2021 von 09:00 bis 12:00 oder am Mittwoch den 27. Oktober 2012 von 17:00 bis 20:00 statt.

Häufig gestellte Fragen

Wo bekomme ich Rohmilch?

Rohmilch gibt es in Graz bei Milchautomaten und im Dekagramm, in Wien gibt es ein paar Naturkostläden, die Rohmilch verkaufen. In steirischen Spar-Filialen gibt es die Schafmilch der Weizer Schafbauern (Marke määh), die ist pasteurisiert aber nicht homogensiert und kann somit verwendet werden (ist nicht immer verfügbar). Es ist auch eine Bestellung im Onlineshop der Weizer Schafbauern möglich, allerdings beträgt die Versandkostenpauschale € 8,-  da lohnt sich also nur eine Sammelbestellung.    

Mittlerweile haben auch einige Hofer-Filialen über die Eigenmarke Zurück zum Ursprung nicht homogenisierte Kuhmilch im Angebot (ebenfalls nicht immer verfügbar).

Wer am Land lebt bekommt üblicherweise frische, unbehandelte Milch beim nächsten Milchviehbetrieb.

Warum wird mir die Labtablette zugeschickt?  

Lab (ein Enzym zum Herstellen von Käse) ist in Form von Flüssiglab, Paste, Pulver und Tabletten erhältlich. Egal in welcher Form – die kleinsten Gebinde bzw. Mengen, die abgegeben werden, reichen üblicherweise zur Verarbeitung von 100l Milch. Wer vorhat, innerhalb eines halben Jahres so viel Käse selber zu machen, kann das Lab auch gerne selbst besorgen (Apotheke, Käsereibedarf-Fachhandel). Allen anderen biete ich an, eine kleine Menge für etwa dreimal Käse machen zuzusenden.      

Was ist ein Käsesieb/eine Käseform?

Der fertige Käse hat immer die Form des Behältnisses, in dem er abgetropft hat (=die Molke rinnt ab). Damit die Molke ausrinnen kann muss das Behältnis Löcher haben.

Am einfachsten und hübschesten ist es, dafür Käsesiebe zu verwenden wie sie im Fachhandel für Käsereibedarf erhältlich sind. Da es aber meist keine Einzelstücke gibt und Sammelbestellungen günstiger sind biete ich den Teilnehmenden auch hier eine Zusendung an.

Wie oben schon erwähnt können Käsesieb und Reifematte auch nach dem Workshop verwendet werden und eignen sich für beide Workshops – Käse nach Feta-Art und Käse á la Camembert.

 

Alternativ könnt ihr verwenden:

1. Ein Nudelsieb, der Käse hat dann die bauchige Form, die die meisten Nudelsiebe haben.

2. Eine Obst- bzw. Gemüsetasse aus Plastik, wie sie im Supermarkt oft verwendet werden. Ideal ist ein Durchmesser von ca. 15 x 8 cm, Höhe egal.

3. In einen leeren 500ml-Joghurtbecher mit einer Stricknadel und Fingerspitzengefühl Löcher stechen (von innen nach außen), so dass der Boden schön durchlöchert ist.

Was ist eine Reifematte?

Ein Plastikgitter, auf dem der Käse abtropft und/oder reift. Details dazu erfahrt ihr im Workshop. Auch diese sind im Fachhandel für Käsereibedarf erhältlich und aus denselben Gründen wie beim Käsesieb biete ich auch hier einen Versand an.

Alternativ könnt ihr ein Backofengitter aus Edelstahl verwenden. Alle anderen Metalle eigenen sich nicht, da der Käse mit dem Metall reagiert und unschöne Flecken macht.

Wie viel Käse entsteht aus einem Liter Milch?  

Das kommt drauf an. Bei Kuhmilch beträgt die Ausbeute ca. 15 bis 20% – also 150 bis 200g. Bei Schafmilch sind es 20 bis 25% – also 200 bis 250g.  

Kann ich auch mehr als einen bzw. zwei Liter Milch verarbeiten?   

Klar! Sieh nach, wie viel Liter der größte Topf in deiner Küche fasst – so viel Milch kannst du zu Käse verarbeiten. Aber Achtung: Du brauchst dann auch eine größere oder mehrere Käseformen!